Protestantische Kindertagesstätte Hornbach

Elternarbeit

 

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns sehr wichtig!

 

Das Kind steht im Mittelpunkt unserer Arbeit, und wir wollen es in seiner gesamten Persönlichkeit fördern. Deshalb ist uns ein guter Kontakt und regelmäßiger Austausch zwischen Elternhaus und Kita sehr wichtig. Nur dann können wir die Kinder besser verstehen und individuell auf sie eingehen.

 

Da beim Bringen und Abholen die Zeit für intensive Gespräche meist zu kurz ist, besteht die Möglichkeit nach Absprache mit den Erziehern einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Einmal jährlich findet ein Entwicklungsgespräch mit den Eltern (meist um das Geburtsdatum des Kindes) statt.

 

Wir arbeiten familienunterstützend und wollen somit eine Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Kindergarten fördern.

 

Informationen über die Kita erhalten Sie außerdem über:

 

  • Elternbriefe
  • Gruppenelternabende (Besprechen von pädagogischen Inhalten, Organisatorisches etc)
  • Elternabende mit Referenten zu verschiedenen Bildungsthemen
  • Hospitation in den Gruppen
  • Informationswände und Aushänge im Eingangsbereich, an den Gruppen

 

Gemeinsame Feste bieten Möglichkeiten für viele Kontakte. Für eine gelingende und reibungslose Durchführung ist die Mithilfe der Eltern notwendig.


Ohne Eltern geht Vieles nicht!

 

 

So wirkten viele Eltern aktiv mit bei der Umgestaltung des Außengeländes.

 

                   

 

Zur Pflege dieser herrlichen Anlage findet einmal im Jahr ein Arbeitseinsatz in unserem Außengelände statt, bei dem die Erzieher gemeinsam mit den Eltern sämtliche Garten- und Reparaturarbeiten usw. verrichten und Neugestaltungen im Außenbereich vornehmen.

Um die Qualität in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Eltern zu steigern, führen wir alle 2-3 Jahre eine Elternumfrage durch, die pädagogische, wie auch organisatorische Fragen beinhaltet.

 

 

 Elternausschuss

 

Zu Beginn eines jeden Kitajahres wird der Elternausschuss neu gewählt. Er besteht in der Regel aus 6 Personen (gerechnet 2 Personen pro Gruppe), und jede Gruppe sollte im Elternausschuss vertreten sein.

Der Elternausschuss trifft sich regelmäßig und vertritt die Interessen der Eltern. Vor den Eltern vertritt er wiederum die Interessen der Kita und bildet somit das wichtige Zwischenstück und „Sprachrohr“ zwischen Kita und Elternhaus. Er hat eine beratende Funktion und bietet Hilfe und Unterstützung bei Festen oder anderen Unternehmungen sowie im pädagogischen Miteinander an.

Mit vielen Mühen und großem privatem Engagement organisiert der Elternausschuss  z.B. die Secondhand-Basare mit Kuchenverkauf. Auch diverse andere Aktivitäten, wie z.B. die Teilnahme am jährlichen Landmarkt, führen mit Hilfe des Elternausschusses zum Gelingen der Veranstaltungen. Und somit unterstützt der Elternausschuss die Öffentlichkeitsarbeit unserer Einrichtung.

 

 

An dieser Stelle wollen wir nachdrücklich darauf hinweisen, dass trotz des großen Engagements des Elternausschusses die Mithilfe aller Eltern bei Festen und Feiern von Nöten ist.

Durch den aktiven Einsatz des Elternausschusses ist es uns möglich für die Kinder zusätzliche Spielzeuge und Angebote finanziell umzusetzen. Auch gab der Elternausschuss schon viele Tipps, Ideen, Anregungen und Hilfestellung bei der Planung und Umsetzung pädagogischer und organisatorischer Inhalte, z.B. „Wie schaffen wir es ein neues Klettergerüst zu bekommen?“

Der Elternausschuss hat bei uns häufig dazu beigetragen, dass wichtige Vorhaben erreicht werden konnten z. B. die Waschraum- oder Flursanierung.

An dieser Stelle danken wir ganz herzlich dem Elternausschuss für jede Unterstützung in einem Kita-Jahr.